HomeAktuellesKollegiumKlassenBüchereiTagesbetreuung

 

 

  Nichts vermag Kinder mehr zu stärken ,

als das Vertrauen, das man ihnen entgegenbringt.

( Paul Claudel)
                               

 

 

 

Schüler und Schülerinnen der 1a, KL Dipl.päd. Maurer Evamaria ( Mitte)

Ein EU- Projekt entsteht : Bücher werden lebendig

Ziel dieses Projektes ist es, jungen Menschen einen unmittelbaren Zugang zu Kunst und Kultur zu eröffnen und ihnen Raum zur Entfaltung ihrer Kreativität zu geben.

Im Rahmen unseres Unterrichts macht unsere Klasse 1a bei einem EU-Projekt mit dem Titel " Bücher werden lebendig" mit.

Die Schülerinnen und Schüler gestalten Szenen aus einem, von ihnen gelesenen, Buch. Sie erarbeiten Charakterfiguren, gestalten Masken, wie auch entsprechende Bühnenbilder.

Kinder erfahren ihre Umwelt allgemein durch das Spiel. Mit Hilfe vom Theaterspielen lassen  sich auch komplexe Themen und Problemstellungen spielerisch vermitteln.

 Mit dem Einüben und Aufführen von Theaterstücken kann die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit gefördert und nachhaltiges und fächerübergreifendes Lernen auf spielerische Weise initiiert werden. Auch zur Förderung der Sprachkompetenz kann das Theaterspielen mit Kindern sehr erfolgreich eingesetzt werden.

Mit Hilfe von kindgerecht gestalteten Theaterstücken wird es den Schülern und Schülerinnen ermöglicht, sich einer fremden Kultur und Sprache zugleich spielerisch und handlungsorientiert zu nähern. In dem gewählten Theaterstück erleichtern musikalische und tänzerische Elemente den Kindern den emotionalen Zugang zum jeweiligen Thema des Stückes und unterstützen auf diese Weise die Nachhaltigkeit des Lernens. 

So lernen die Kinder "ihr" Buch Wort für Wort ganz genau kennen und haben viel Spaß dabei das Entstehen des Werkes in kleinen Schritten hier und bei unserer Theateraufführung zu präsentieren. 

Ein herzlicher Dank gilt allen beteiligten Lehrpersonen, unserer Direktorin sowie den Eltern für ihre Mitarbeit und Unterstützung!

 

 

..Eine Entscheidung wird getroffen
Das Buch wird gewählt und gelesen
Rollen werden erarbeitet und gelernt
Im Kostümfundus wird gekramt, es wird gebastelt..und viel gelacht !!

Wir erkunden die Umgebung

Soziales Lernen wird in unserer Klasse groß geschrieben.

Mitten in unserer Natur stärken die Kinder ihre Klassengemeinschaft, erfahren sich selbst und stärken ihren Teamgeist. Bei Bewegungs-und Geschicklichkeitsspielen lernen sie sich selbst einzuschätzen und den anderen zu vertrauen. Kinder wollen staunen, anfassen, begreifen, beobachten und sich vor allem bewegen und selbst erfahren! Beim Spiel in der Natur werden Kinder wieder zu „Entdeckern“. Sie spüren mit allen Sinnen, was es heißt, in der Welt zu sein. Selbst der schönste Raum ist kein Ersatz für Naturerfahrungen.

Es ist das Unvorhersehbare, das Kinder beim Spiel im Freien fasziniert!

Naturbeobachtungen im April

Ein Vormittag an dem Lernen zum Erlebnis wird !


Es stellen sich  wichtige Fragen auf einem Streifzug durch die Natur: Was ist ein Säugetier? Wie überwintern Insekten? Welche Pflanzen kann man essen? Warum ist der Wald so wichtig für uns? Woher kommt unser Wasser? All diese Phänomene wollen erforscht und durchleuchtet werden! Wald- und Naturtage bieten  den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, die Besonderheiten unserer wunderbaren Natur spielerisch kennen zu lernen und wichtige körperliche, seelische und geistige Entwicklungen mit in den Alltag zu nehmen. 

Schülerinnen und Schüler probieren die verschiedensten Lern und Merktechniken aus, beobachten die Natur, erklären und beschreiben was sie sehen.

Sie hören aufmerksam zu und lassen ihrer Kreativität beim Gestalten mit Naturmaterialien freien Lauf.

" Da vergisst man gar nix mehr , wenn man es selbst sieht." ( Kevin)

 

 

Mathematik " begreifen"

Der Mathematik begegnen wir auch in unserem Alltag sehr oft.

Mit einfachen und abwechslungsreichen Materialien und Gegenständen kann den Kindern Spaß und Freude im Umgang mit der Mathematik vermittelt werden.

Für viele Kinder ist das Minusrechnen am Anfang keine leichte Aufgabe.

Wenn man aber Erdnusslocken,  Backerbsen und Salzbrezel aus der Schüssel in den Mund subtrahiert, sieht man erstens gleich, was übrig bleibt und zweitens macht es offensichtlich Spaß.

Dabei herrschen aber "strenge" Regeln:

Kind A gibt eine bestimmte Anzahl von Leckereien in die Rechenschüssel.

Kind B entscheidet, wie viele es davon essen will, die Minusrechnung entsteht:

„Es sind 5 Erdnusslocken. Ich esse drei davon (-ab in den Mund!-). Es bleiben 2 übrig. Die Rechnung heißt:

5 - 3 = 2."

Schließlich werden die Rechnungen auch ins Lerntagebuch verschriftlicht.

Lautstarker Kommentar unseres Nico: 

„Das ist lustig!! Die Schule is SO lustig!"

So soll es sein...!

Wir arbeiten bereits fleißig !

  Voller Energie und Neugier starten die 16 Schüler und Schülerinnen der 1a in ihre Schulzeit.  Es wird gelernt, gelesen,geschrieben, gespielt und natürlich auch viel miteinander gelacht !

Nach wenigen Tagen bereits haben wir unsere Schule erkundet