CORONA-Maßnahmen

Da wir an unserer Schule bereits positiv getestete Kinder haben und deshalb Unklarheiten bei vielen Eltern aufgetreten sind, sehen wir uns dazu veranlasst, euch einige wichtige Informationen zukommen zu lassen. Die momentane Situation verlangt von uns allen, die geltenden Regeln noch strikter einzuhalten.  

Hygienevorschriften:

  • Erziehungsberechtigte dürfen das Schulhaus nur nach Voranmeldung und schriftlicher Registrierung („Besucherbuch“ liegt im Eingangsbereich auf) mit Mund-/Nasenschutz betreten. Wir bitten, diese Schulhausbesuche so gering wie möglich zu halten.
  • Alle Kinder und Lehrpersonen sind verpflichtet, im Gang und in den Garderoben einen Mund-/Nasenschutz zu tragen.
  • Wenn wir den Abstand in der Klasse nicht einhalten können (Hefte abgeben, Werken, individuelle Unterstützung im Unterricht, usw. …), dann müssen beide Seiten (Lehrperson + Schüler) den Mund-/Nasenschutz tragen.
  • Da wir im Eingangsbereich kein Waschbecken zur Verfügung haben, müssen sich die Kinder, Lehrpersonen und alle Besucher die Hände desinfizieren.
  • Alle Kinder müssen 2 Stück Mund-/Nasenschutz in ihrer Schultasche haben.
  • Im Unterricht müssen sich die Kinder und Lehrpersonen vor und nach der Jause, sowie nach der Hofpause die Hände mit Seife waschen.
  • Im Freien ist das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes nicht erforderlich.
  • Singen in der Klasse ist nur mehr mit Mund-/Nasenschutz oder im Freien ohne diesen erlaubt.
  • In Bewegung und Sport werden wir so oft wie möglich ins Freie gehen.

Im Turnsaal müssen wir einen 2m-Abstand einhalten. Das ist nur schwer umsetzbar.

  • Bitte bedenkt bei der Kleiderwahl, dass wir häufig ins Freie gehen werden. Deshalb benötigen alle Kinder eine Sitzunterlage, eine Regenjacke und feste Schuhe.
  • Als zusätzliches Hygieneangebot werden den Kindern vor dem Toilettengang Flächendesinfektionsmittel, Papiertücher und Einweghandschuhe zur Verfügung gestellt.

 

Vorgehensweise bei Anzeichen von Krankheiten:

  • Sollte ihr Kind Anzeichen einer Erkältung, Halsschmerzen, Heiserkeit, Husten, Schnupfen etc. zeigen, dann bitten wir euch, einen Arzt zu kontaktieren. Wir sind nicht dazu berechtigt, zu beurteilen, ob ein Kind die Schule besuchen darf oder nicht.
  • Sollte ein Kind während des Unterrichts eindeutige Anzeichen einer Krankheit (Fieber, usw. …) haben, wird das Kind mit Beaufsichtigung isoliert und die Erziehungsberechtigten werden umgehend informiert.

 

Vorgehensweise bei einem positiven Fall in der Klasse:

Wir möchten klarstellen, dass alle Entscheidungen bezüglich Testungen, Quarantäne, Klassenschließungen usw. … ausschließlich von der Gesundheitsbehörde der BH Imst getroffen werden. Weder die Lehrpersonen noch die Schulleitung sind befugt, ohne Bescheid der Behörde zu agieren.

  • Falls ein Kind positiv getestet wird, muss dieses Kind unverzüglich in Quarantäne.
  • Ebenso muss sich die gesamte Familie des betroffenen Kindes einem Test unterziehen und in der vorgeschriebenen Quarantäne verweilen.
  • Alle Mitschüler/innen + betroffene Lehrpersonen werden von der Behörde mittels SMS (QR-Code) zu einem Covid-19 Test aufgefordert.
  • Auch negativ getestete Kontaktpersonen, welche im Umkreis von 2m zum positiv getesteten Kind sitzen, müssen die vorgeschriebene Quarantäne der Behörde unbedingt einhalten.
  • Alle anderen Kinder aus dieser Klasse dürfen mit negativem Bescheid die Schule wieder besuchen.
  • Treten in einer Klasse jedoch mehrere positiv getestete Fälle auf, dann bleibt die ganze Klasse weiterhin in der verordneten Quarantäne.
  • Falls ein positiv getestetes Kind einen Bruder/eine Schwester in einer anderen Klasse hat, dürfen dessen/deren Mitschüler/innen weiterhin den Unterricht besuchen und werden auch nicht getestet.

 

Falls es noch immer Fragen oder Unklarheiten gibt, stehen die Klassenlehrerinnen und die Schulleitung selbstverständlich zur Verfügung.

 

Das Corona-Krisenteam der VS Ötztal-Bahnhof