Wir starten wieder

Wir starten ab dem 15. Februar 2021 wieder an allen 5 Tagen mit dem Präsenzunterricht. Alle Hygienemaßnahmen aus den vorigen Phasen bleiben natürlich aufrecht.

1. Mund-Nasen-Schutz für alle Personen außerhalb der Klassen.

2. Regelmäßige Handdesinfektion (am Eingang) oder mehrmaliges Händewaschen in der Klasse.

3. Regelmäßiges Durchlüften der Klassenräume.

4. Abstandregelung

5. Einlass (gestaffelt) in die Schule ab 07.15 Uhr

 

Neu dazu kommen die sogenannten "Nasenbohrertests" (SARS-CoV-2 Antigen Rapid Test Kit), die mit allen Kindern bis mindestens Ostern jeweils am Montag und am Mittwoch vor oder bei Unterrichtsbeginn in der Schule durchgeführt werden müssen.

Die Lehrpersonen unterstützen die Kinder bei der Durchführung, damit dieser Test auch richtig gemacht wird. Alle Kinder machen diesen Test weitestgehend selbstständig. Er ist sehr einfach in der Handhabung und komplett schmerzfrei.

In der Regel findet die Testung im Klassenverband statt. Für Eltern, die ihre Kinder beim Test unterstützen wollen, werden an Volksschulen am Beginn des Unterrichtstages Teststationen eingerichtet. Dazu dürfen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten den Schulstandort (Registrierung im Eingangsbereich) betreten.

War ein Schüler/eine Schülerin bereits an COVID-19 erkrankt und kann eine ärztliche Bestätigung oder einen Antikörpertest vorlegen, die/der nicht älter als sechs Monate ist, dann ist der Test nicht durchzuführen.

Wenn Schüler/innen oder Erziehungsberechtigte bei Unter-14-Jährigen der Testung an der Schule nicht zustimmen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich. In diesem Fall kann auch das Betreuungsangebot nicht in Anspruch genommen werden.

Diese angehängte Einverständniserklärung muss spätestens am Montag, den 15. Februar 2021 mit in die Schule gebracht werden, ansonsten ist der Schulbesuch untersagt!